Hallo liebe Maryam,

eine kurze Zusammenfassung der Reise, die ich bis heute nicht richtig mit Worten fassen kann.

Unterbringung:

Ein sehr schönes Hotel und Anlage, mit viel Ruhe. Wie im Paradies. Man fühlte sich gleich zuhause. Die Hotelmanager und Service Personal sehr freundlich und alle zuvorkommend. Sehr gutes Essen, es war für jeden was dabei,

Die Zimmer sehr geräumig, gemütlich und sehr sauber.

Meditationen :

Die Meditationen fand ich sehr schön. Gab mir immer eine unglaubliche Kraft und Energie und tiefer Frieden. Ich fühlte mich da immer sehr tief verbunden.

Magische Momente :

Wo wir alle am Pool auf der Liege gelegen haben und weg waren, als wir alle wieder zu uns kamen, der Satz kam “ Wir werden nicht sterben “ das war sehr magisch. Was auch sehr magisch war, als beim ersten Mal Mosesberg ein Beduine

dich Maryam sah und sagte du seiest schon hier gewesen.

Er hat dich gesehen, wie du gebetet hast, und du sagtest das du noch nie hier oben warst. Er nochmal gesagt hat. Doch du warst hier ich hab dich gesehen. Das war unglaublich

Oben auf dem Berg, (2. mal )

als die Beduinen nach den Steinen geschaut haben ob sie lose sind. Weil der Berg gewackelt hat. Auch am vorletzten Tag als wir gemeinsam im Meer waren, war unbeschreiblich schön

Ausflüge:

Erstes mal Mosesberg, als wir am Tor des Glaubens wieder umkehren mussten, weil die Gruppe noch nicht so weit war. War es für mich nicht befriedigend, nicht oben gewesen zu sein. Meine Seele spürte und wollte da unbedingt rauf, egal wie.

Jerusalem:

Ist auf jeden Fall eine Reise wert, man spürte förmlich beim Laufen des Kreuzweges, die Traurigkeit, das bei mir erst mit dem 7 Dimensionsfenster besser wurde. Als wenn man schon mal hier gewesen ist. Auch auf dem Ölberg war eine unglaubliche Energie. Sehr viele Eindrücke, z.B. der Dornenbusch, die vielen Olivenbäume.

In der Friedenskirche :

Als wir dort gebetet haben, fühlte man innerlich ganz tiefer Frieden. Es war ganz was besonderes. Und als du Maryam uns die echte wahre Ruhestätte von Jesus gezeigt hast, spürte man eine unglaubliche Energie.

Zweites mal Mosesberg:

War für mich eines der schönsten Ziele. Was mir sehr gefiel der Ritt mit dem Kamel, hatte überhaupt keine Angst. Im Gegenteil ich lies mich führen, was mich im Glauben und Vertrauen sehr stärkte. Oben auf dem Moseberg angekommen, war für mich ein sehr großes Geschenk.Ich fühlte mich zuhause angekommen.Auch der Sonnenaufgang, was für eine Aussicht. Einfach Hammer…. Es kostete mich zwar sehr viel Kraft, war sehr stolz das ich es geschafft habe. Auch die Energie oben auf dem Berg stärkte mich unglaublich. Auch die Gebete die wir gebetet haben, waren mit einer unglaublichen Kraft und Energie. Auch die unglaubliche Kraft und Energie die Du Maryam und Elias ausstrahlten ist nicht mit Worten zu beschreiben.

Ich nahm für mich mit :

Das dies meine Reise des Lebens ist, die mich weit über meine Grenzen gebracht hat. Es war für mich ein unbeschreibliches Erlebnis, die ich bis heute nicht mit Worten beschreiben kann. So was Unglaubliches hab ich noch nie erleben dürfen. Durch die Reise habe sehr viel gelernt, dass ich alles schaffen kann.

Glaube und vertraue

Eine neue Seelenfamilie bekommen habe, die mir sehr viel bedeutet. Mich sehr tief mit allen verbunden fühle. Ein unvergessliches Erlebnis………

Was mir jetzt noch so auffiel,

die 2 Wochen wo ich in Ägypten war, hatte ich kaum bis gar keine Schmerzen. Auch hatte ich diese Müdigkeit nicht. Ich habe MS. Mir ging es richtig gut. Kaum in Deutschland war alles wieder da……

Zum Schluss,  liebe Maryam,

möchte ich mich nochmal ganz lich bei Dir bedanken. Für all deine Meditationen, deine Kraft und Energie die uns zur Verfügung gestellt hast. Für all die Wunder und Geschenke die wir erleben durften.

Für deine Hilfe und Unterstützung bei Fragen, Und auch für die unglaubliche Reise, das ich da dabei sein durfte,die wir zusammen mit dir machen durften.

DANKE MARYAM

Ich Freue mich jetzt schon auf die Reise im Februar 2021 Das wird wieder ein sehr besonderes Erlebnis werden.

Es grüßt dich von Herzen

Caro

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.