• Grotte des Friedens aller Nationen


    Maryam - über mich
  • Beten für den Frieden auf dem Mosesberg im Sinai 2020

  • Die Steine der Grotte des Friedens zeigen sich im gleichen Licht wie der Mosesberg

  • Mosesberg

  • Die Grotte des Friedens schimmert im Licht vom Mosesberg

  • Das weiße Licht des Friedens und das blaue Licht der Heilung am Fenster des Friedens

  • Elias-Plateau

  • Das göttliche Schutz Quadrat aus der Grotte des Friedens

  • Das Schutzquadrat was sich 2015 in der Grotte des Friedens die weibliche Seite symbolisiert zeigte, wurde 2020 auf dem Mosesberg mit der männlichen Energie verbunden.Das ist die Vollkommenheit des göttlichen.

  • Die rechte Hand Gottes führt dich

  • Kristall Energien aus Lemurien zeigen sich

Du wurdest zu mir geführt – und das ist kein Zufall…

…Du bist auf der Suche nach deinem inneren Frieden

ISA ist die Friedensenergie der neuen Zeit. Ich darf Sie mit der ISA Friedensenergie unterstützen.Kommen sie zum Beten und Meditieren in die Grotte des Friedens.Nehmen sie sich Zeit um die wundervollen Energie zu erfahren und erspüren.

Maryam segnet die Menschen in der Grotte des Friedens mit dem weißen Licht des Friedens und dem blauen Licht der Heilung für ihre Seelenverletzungen

ISA MARYAM –
Über mich

Der Name ISA wurde das erste mal ausgerufen bei Jesus Geburt. Er steht für männlichen und weiblichen Vorname.Er bedeute das alle Menschen gleich sind. ISA bedeutet  auch Gott ist Vollkommenheit.Es bedeutet auch Jesus Christus von Nazareth.Jesus Sohn der Maria, Jesus der Prophet .

Was ich für Dich tun kann

Die wahre Geschichte der Grotte des Friedens

Grotte des Friedens aller Nationen

Ich würde gerne von einer wahren Geschichte berichten. Die zweier Brüder, geboren und gelebt in Neusatz. Die Geschichte hat einen Historischen Hintergrund dem des 2.Weltkrieg,was für Schicksale daraus resultieren, wie man gemeinsam durch die Geschichte den Frieden wieder findet. Es ist der richtige Zeitpunkt jetzt die Grotte des Friedens und die Geschichte als Denkanstoß zu erzählen.

Wir schreiben die Zeit vom zweiten Weltkrieg es geht um eine Geschichte zweier Brüder namens Friedrich und Heinrich Lang. Friedrich Lang war im zweiten Weltkrieg ein angesehener Soldat bei den Gebirgsjägern und Heinrich Lang war der, der einhängendes Auge hatte und dem drei Finger, der Zeigefinger Mittelfinger und Ringfinger fehlten. Unter Adolf Hitler war es so das alle Menschen die nicht der Norm entsprachen auch kein Recht hatten sich fortzupflanzen. So kam es dass man Heinrich Lang einen Befehl sendete dass er sich einzufinden hat im Josefskrankenhaus in Offenburg zur Zwangssterilisation. Mitzubringen seine Holzgeige. Heiner war sein Rufname. Er spielte und baute Geigen sein Spitzname war Gigeheiner. Es gab noch eine Schwester namens Klara Lang sie war Musik-Klavierlehrerin. die drei Geschwister erbten gemeinsam das Haus in der Schwarzwaldstraße 29 von ihren Eltern. Seit 1749 befindet sich dieses Haus mit dem Grundstück welches am Berg liegt im Familienbesitz.

Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs kehrte  Friedrich Lang nicht mehr heim. Seine Schwester Klara Lang meldete ihnen als verschollen und ließ ihn über das Deutsche Rote Kreuz suchen. Sie bekam eine Nachricht dass ihr Bruder Friedrich Lang in Heidelberg wohnt und dort als Schuhmachermeister arbeitet. Sie wusste natürlich dass er nicht nach Hause kam wegen des furchtbaren Streites der damals zwischen Heiner und Fritz war. Nicht nur dass der eine dem Regime diente und der andere durch das gleiche Regime zwangssterilisiert wurde löste diesen Streit aus, nein viel mehr die Tatsache dass Friedrich Lang wusste dass das Auge von Heiner nicht von Geburt kam. In seiner Kindheit schmiss ihm jemand Kalk ins Auge wodurch er dieses verlor und das Lid  nach unten hing. Auch dass im drei Finger fehlten war ein schreckliches Unglück. Er half seinem Vater beim Holzhacken dabei trennte dieser ihm mit der Axt versehentlich drei Finger seiner rechten Hand ab. Als ob das nicht schon Schicksal genug wäre ließ man ihn jetzt noch zwangssterilisieren, weil man ja nicht wollte dass ein Krüppel seine Gene weiter gibt. Allein sein Bruder Friedrich Lang, der in einer gehobenen Position bei den Gebirgsjägern war, hätte seinen Bruder mit Mut und Wahrheit vor der Zwangssterilisation bewahren könnte. Doch er schwieg aus Angst.

Klara Lang schrieb an ihren Bruder Friedrich einen Brief: Lieber Friedrich es war genug Krieg kommen nach Hause und versöhne dich mit deinem Bruder Heiner. Ich bitte dich darum. Die zwei Brüder sprachen sich aus. Friedrich kündigte seine Stellung in Heidelberg und kam zurück ins Elternhaus. Dort bezog er die Kammer über dem Stall. Die zwei Brüder bewarben sich bei einer Firma Reif in Rastatt Gaggenau  als Einschaler. Eines Tages beschlossen sie für ihren Seelenfrieden und den Frieden dieser Welt, eine Grotte für den Frieden zu bauen.

Mit dieser Idee starteten sie zu einer Lebensaufgabe was sie zu diesem Zeitpunkt, noch nicht wussten. Sie bauten über 20 Jahre bis ein erneuter Schicksalsschlag sie einholte.

Jede freie Minute, ihr ganzes Geld, ihr ganzer Schweiß, ihre ganze Kraft, Mut, Glaube, Friede, Liebe und ihre ganze Hoffnung ihre ganze Weisheit und ihr ganzer Wille floss in diese Grotte des Friedens. Es spielte für die beiden Brüder keine Rolle wie sie im Dorf belächelt und verspottet wurden. Sie glaubten an eine bessere Welt.

Jeden Morgen holte man sie mit dem Arbeiterbus in Neusatz ab und brachte sie zur Firma Reif nach Rastatt Gaggenau. In Gaggenau gibt es ein Fluss namens Murg. wo sie jeden Tag einen Stein kauften, diesen in einen Handkarren packten und abends mit dem Bus diese Steine nach Neusatz brachten. “Hunderte von Stolpersteinen.“ So berichteten Zeitzeugen.

Eine Nachbarin, die mittlerweile verstorben ist, berichtete mir das Fritz und Heiner mit zwei Schaufeln den Berg abtrugen und ihr Mann mit Ihnen einen Riesenstreit anfing weil er Angst hatte der Berg kommt ins Rutschen.

Deshalb glaube ich auch, dass viele Steine die in der Grotte verbaut sind sie unter der Erde des Berges gefunden haben. Doch die Flusssteine stammen aus der Murg. In der Grotte befinden sich besondere Steine sie erzählen die biblische Geschichte und den Kreuzweg. 20 Jahre lang in jeder freien Minute bauten sie dieses Wunderwerk, die Grotte des Friedens, 15 Stationen bauten sie in innen –  wie außen liegenden Fenstern. Wenn man hinein kommt ist ein großer Kreis mit fünf Fenstern und den Hörnern der Schafe mit dem Eingang in das Haus Moses zu bewundern. Dann geht man weiter durch einen Torbogen wo sich weitere zehn Fenster befinden deren Bedeutung den Kreuzweg Jesus darstellt. In neuer Form. Sie stellen die Wege unseres Lebens vor wie wir unser Kreuz tragen. Es befinden sich weitere zwei Fenster oben in der Grotte deren Bedeutung bis heute im göttlichen verborgen liegt. Betrachtet man die Grotte des Friedens von außen, so sieht sie aus wie ein Schiff.

Von einer Zeitzeugin weiß ich das Fritz dem Heiner gesagt hat, wie die Steine zu platzieren sind.

So vergingen 20 Jahre die Grotte wurde immer größer. Für die Nachbarn war nicht erkenntlich dass sich hinten 10 weitere Fenster befinden.  Da man nur dem vorderen Teil die Aufmerksamkeit schenkte. Es war  so dass man vorne an das Fenster Nummer vier eine Maria Statue  stellte. Nach dem Tod von Heiner lag die Grotte von 1982-2014 brach. Heute steht die Maria von damals wieder in der Grotte. Erst nach 40 Jahren hatte sie ihren Platz zurückbekommen So lange befand sie sich in einem Kellerraum bei meiner Mutter.

Kommen wir noch einmal zurück ins Jahr 1966: Da ereilte Heiner der nächste Schicksalsschlag sein Bruder Fritz, der mittlerweile schlecht hörte wurde vom Zug erfasst und getötet. Es war ein heißer Sommer 1966, Heiner und  Klara beschlossen dass er in der Grotte aufgebahrt wurde. Ich weiß nicht ob Heiner mit Gott haderte, aber ich weiß dass er die Grotte nicht fertig baute. Fritz fehlte. Er sagte doch wie die Steine angebracht werden sollten. Zu diesem Zeitpunkt entschied das Schicksal das jetzt die  Fertigstellung der Grotte des Friedens ruhte. Es war eine Energie des Materialisieren, denn diese Generation hat Hunger und Not erlebt und so wurde es die Schaffer Generation, die Generation die Deutschland half zu einem Wirtschaft Wunderland zu werden. Man sah nach vorne und schaute in Fortschritt. Keine Gedanken mehr an den Krieg.

48 Jahr später führte mich das Leben an diesen Ort. So lange dauerte es bis meine Mutter und ich Frieden hatten. Sie machte es möglich, dass ich heute hier lebe und arbeite. Ich möchte diese Geschichte diesen Ort der Öffentlichkeit zugänglich machen. Auch meinen beiden Onkeln Heiner und Fritz Lang  die ich noch kannte: Danke sagen. Ihnen zu Ehren dass sie sich selbstlos für den Frieden mit all der Müh und Plag durch den Bau der Grotte etwas Nachhaltiges schufen.

Das wichtigste in der heutigen Zeit ist der Friede.

Der Name ISA

Im November 2010 wurden Ilona, ein Medium aus den neuen Bundesländern, meine Freundin Annette und ich von der geistigen Welt zusammengeführt. Ilona empfing zu jener Zeit regelmäßig Botschaften von Maria, der Mutter von Jesus von Nazareth, und sie war es auch, der gesagt wurde, dass ich dazu auserwählt sei, die Herzensmitte von uns dreien zu bilden.

Alte Heilgebete

Die alten Heilgebete blicken auf eine lange Tradition zurück. Sie wurden in einer Zeit entwickelt, in der die Sterblichkeitsrate hoch war und die Ärzte nur wenige Möglichkeiten hatten, ihren Patienten zu helfen. Zudem war die Medizin für einen Großteil der Bevölkerung kaum erschwinglich. So entstanden die alten Heilgebete, die die Genesung unterstützen sollten und vor allem von weisen alten Frauen und Männern ausgesprochen wurden.

ISA - Die Friedensenergie

ISA ist die Friedensenergie für alle Menschen, ganz gleich welcher Hautfarbe oder Religion. Diese hohe Friedensenergie kannst Du wie eine Welle spüren. Sie ist die Friedensenergie der neuen Zeit, gesandt von Jesus von Nazareth, Maria, der Mutter von Jesus, dem heiligen Geist und Gottvater.

Besuche die Grotte…

Die Quelle der Murg ist ein Kraftort und ein Ort der Ruhe, der Besinnung und des Friedens. Deutlich spürbar sind hohe Energien, die dort verankert sind. Im Juni 2014 habe ich erfahren, dass jeder einzelne Stein aus dem Fluss Murg stammt und somit über Jahrtausende mit der Natur, dem fließenden Wasser, dem Licht und auch der Kraft und Energie der Quelle in Verbindung war. Ich habe mich auf die Suche nach den beiden Ursprungsquellen der Murg gemacht.

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Dir!

Geführt durch die ISA – Energie, erhalte ich die Informationen, die für Dich und Deine Zukunft bestimmt sind. Sie gibt Menschen Kraft und eröffnet ihnen neue Wege und Sichtweise.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
error: © by isa-mayram - Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt !!